Das Grenzgebiet von Groningen und Friesland bietet viele Möglichkeiten sich zu erholen.
Uberall gibt es radwege, oft quer durch Wiesen und Fluren. Die Friesische Kuste is nicht ganz weit.  erfahrene Radler is das nord-ostliche Teil von Groningen (Delfzijl, Appingedam, Boutange ) mit im Bereich.

Wanderer finden ihren Weg im Nationalpark Lauwerszee, an der Kuste oder im Reitdiepgebiet. Und wenn man sich ausruhen will, trifft man immer gemutliche Kneipe mit einer sonnigen bzw. uberschatten Terrasse.

Die lauwerszee is aussergewohnlich reich an Vogel die dort den Winter oder den Sommer verbringen. Fur Vogelfreunde ist dieses Areal ein Paradis.

Auch Autofahren ist in Groningen und Friesland ein Vergnugen.  Es gibt relativ wenig Verkehr, und die Dorfer und   Stadchen sind schon. Ein Besuch an Harlingen, Dokkum, Veenhuizen mit seinem Gefangnismuseumn, Appingedam oder die alte Festung Bourtange ist zu empfehlen.

Wer aber Schiermonnikoog besuchen mochte, muss den Wagen irgendwo parken, denn auf der Insel darf man sich nur per (Miet)rad fortbewegen.

Weil Groningen und Friesland wasserreich sind, gibt es uberall die Moglichkeit Ausfluge an Bord eines Schiffes zu machen, z.B. auf der Lauwerszee. Aber vieleicht ist es am schonsten sich am Ufer zu setzen und der Zauber von Friesland, Licht und Wasser auf sich einwirken zu lassen.

Besuchen Sie die Website  Fremdenverkehr-Lauwersland fur zusätzliche Information über die Region und die Möglichkeiten der regio.